das Logo der Praxis Dres. Weßling

Info für den Notfall:


Sie erreichen den zahnärztlichen Notdienst für Münster,
"für akute Schmerzbehandlungen in der sprechstundenfreien Zeit",
unter der Telefonnummer: 01805 / 98 67 00 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, aus dem Mobilfunknetz ggfs. teurer).


Apotheken-Notdienst:
Unter www.apotheken.de können Sie erfahren, welche Apotheken in Ihrer Nähe gerade Notdienst haben. Einfach links im Suchfeld Ihre Postleitzahl eingeben.


Notfallmaßnahmen - was können Sie selbst tun ?

Wenn sich eine Krone oder eine Brücke lockert,
können Sie diese für kurze Zeit mittels Zahncreme oder Prothesenhaftcreme wieder befestigen. Nachts sollten Sie die "losen Teile" allerdings herausnehmen, damit Sie sie nicht verschlucken oder gar "einatmen" (in die Luftröhre bekommen) - das wäre sehr gefährlich.
Inlays sollten grundsätzlich nicht von Ihnen wieder eingesetzt werden.

Bei einer kleinen Zahnfleischentzündung
hilft als Sofortmaßnahme oft das Spülen mit einer Mundspüllösung. Wir empfehlen hier Salviathymol N, ein pflanzliches Mittel, das Sie rezepfrei in der Apotheke bekommen. Fünf oder sechs Tropfen auf ein wenig Wasser, langsam im Mund kreisen lassen, dann ausspucken.

Bei empfindlichen Zähnen
können spezielle Zahnpasten tatsächlich die Beschwerden mildern. Elmex Gelee Fluorpaste, die es ebenfalls in der Apotheke rezeptfrei gibt, funktioniert sehr gut. Putzen Sie abends normal Ihre Zähne, danach ein zweites Mal mit Elmex Gelee. Danach nicht spülen, sondern nur ausspucken, damit die Paste wirken kann.

Wenn es nach einer Zahnextraktion zu Nachblutungen kommt,
können Sie die Blutung stoppen, indem Sie die entsprechende Wange kühlen
- ohne direkten Kontakt mit eiskalten Oberflächen: am besten ein Handtuch um ein Kühlpack wickeln;
- unbedingt im Wechsel: 5 Minuten kühlen - 5 Minuten Pause usw.
und auf ein sauberes Stofftaschentuch (kein Papiertuch !) beißen; Druck ist wichtig! Dabei ruhig hinsetzen.
Sie können den Stoff relativ keimfrei machen, indem Sie das Taschentuch sehr heiß bügeln, bevor Sie es - wieder abgekühlt - benutzen. Wenn Sie das Tuch mit etwas Vaseline bestreichen, klebt es nicht an der Wunde.
Wenn nach einer Stunde die Blutung noch immer nicht aufhört oder schlimmer wird, melden Sie sich bitte bei uns oder beim Notdienst.

Haben Sie starke Zahnschmerzen
und Ihre Wange schwillt an, kommen Sie bitte sofort in unsere Praxis oder suchen Sie den zahnärztlichen Notdienst auf. Rufen Sie bitte vor dem Besuch kurz an, damit Sie eingeplant werden können.

Starke, pochende und nachts zunehmende Schmerzen,
die mit normalen Schmerzmitteln nicht mehr gelindert werden können, weisen ebenfalls auf eine Entzündung im Zahn hin und sollten sofort behandelt werden.

Wenn bei einem Unfall ein Zahn ausgeschlagen worden ist,
bewahren Sie diesen bitte in pasteurisierter Milch oder einer sterilen Kochsalzlösung aus der Apotheke auf. Notfalls können Sie ihn einfach in sauberes Wasser legen (er darf jedenfalls nicht austrocknen). Gehen Sie dann sofort zum Zahnarzt. So kann der Zahn eventuell noch gerettet und wieder eingesetzt werden.